"Torayca®-Carbonfaser
Widerstandsfähgkeit. Leichtgewichtigkeit. Starrheit."
Startseite > Produkte > Torayca®-Kohlenstofffasern

Die Torayca®-Carbonfaser

Torayca®-Kohlenstofffasern sind seit 1971 weltweit für ihre herausragende Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit bekannt. Im Laufe der Jahre ist diese Faser weltweit zur ersten Wahl von

Ingenieuren und Herstellern aufgestiegen. Unabhängig von Branche oder Anwendung, Torayca®-Carbonfaser ist die Referenz unter den Karbonfasern.

Toray CFE fibre cabone torayca

Die beiden Kategorien der Torayca®-Carbonfaser

Die breite Palette an Torayca® Kohlenstofffasern mit verschiedenen mechanischen Eigenschaften und Schlichten wurde entwickelt, um für jedes Ihrer Projekte eine passende Lösung zu bieten.
Torayca®-Fasern werden in zwei verschiedenen Kategorien geliefert:

Die Kategorie T

Die Kategorie T, so genannt für “Tensile Strength”, zeichnet sich durch hohe Zugfestigkeit und eine Normal- bis Mittelmoduligkeit aus.

Die Zahl hinter dem Buchstaben T gibt den ungefähren Zugmodul in kgf/mm² oder Psi an. Zum Beispiel hat T700S eine Zugfestigkeit von 711 Psi.

Die Kategorie M

Die Kategorie M, so genannt für “High Modulus”, zeichnet sich durch ihre Hochmoduligkeit aus.

Die Zahl nach dem Buchstaben M bezeichnet den ungefähren Zugmodul in kgf/mm². Der M55J hat zum Beispiel ein Zugmodul von 55 x 103 kgf/mm².

Graphique gamme de fibre (Grafik Johlenstofffaser-Angebot)

Toray bietet drei Familien von Torayca®-Carbonfasern an, die nach ihrem E-Modul klassifiziert sind:

  • Standardmodul
  • Mittelmodul
  • Hochmodul

Standardmodul (230-280 GPa)

T300/T300J

Die erste Faser, die 1971 von Toray Industries vermarktet wurde, ist ein Pionier in Luft- und Raumfahrt. 40 Jahre nach ihrer Einführung ist die Torayca®-Technologie, die zur Herstellung der T300 eingesetzt wird, immer noch einzigartig.

Obwohl die T300 ursprünglich für strukturelle Anwendungen gedacht war, wird die Faser heute hauptsächlich als visuell hochwertige Oberflächenbeschichtung für Laminate verwendet. Die textile Qualität von T300 ist nach wie vor unübertroffen: die Ausrichtung der Filamente, die Konsistenz von Strangbreite und Schlichtrate der T300 verleihen den Kohlenstoff-Laminaten eine homogene Lichtreflexion. Erhältlich in 1K, 3K und 6K (Anzahl der Filamente in Tausend), sind diese Strangbreiten hervorragend für alle Ihre optischen Gestaltungsaufgaben geeignet.

T700S

T700S, das Herzstück der Torayca®-Produktpalette, ist die bekannteste Faser in der Verbundstoffindustrie. Die Torayca®-Technologie zeichnet sich durch eine hohe mechanische Leistungsfähigkeit aus und eignet sich perfekt für die Großserienproduktion industrieller Märkte, insbesondere für Druckgasbehälter (komprimiertes Erdgas, Wasserstoff…).

T700S ist auch die Referenz für andere kleinere Märkte wie beispielsweise den Schiffbau, Rubrik “Sport und Freizeit”, die Planung und Sanierung von Bauwerken, usw.

Die Gewebequalität der T700S ist heute die Referenz auf dem Markt: Die Ausrichtung der Filamente, der Zusammenhalt des Rovings und seine Ausbreitungsfähigkeit ermöglichen perfekt glatte Laminate. Die T700S wird daher in Laminaten der Klasse A für optische Anwendungen im Automobilbereich eingesetzt. Sie wird auch in der Oberflächenbeschichtung im Sport- und Freizeitsektor genutzt.

T700G

Abgeleitet von der T700S ist die T700G eine typische Faser für die Luftfahrt. Aufgrund des höheren Zugmoduls und der besseren Faser/Matrix-Haftung wird die T700G besonders für Verbundwerkstoffstrukturen empfohlen, die mechanischen Querbelastungen wie Biegungen oder Scherbewegungen ausgesetzt sind.

Weit verbreitet in der Luft- und Raumfahrt, kann T700G auch in industriellen Anwendungen eingesetzt werden.

T720S

Die neueste Ergänzung der Serie, die Referenz T720S mit mechanischen Eigenschaften, die denen der T700S überlegen sind, eignet sich besonders für Drucktanks (insbesondere Wasserstoff) mit kritischer Masse. Der für die Bedürfnisse der Automobilindustrie entwickelte Werkstoff T720S setzt sich allmählich auch in anderen industriellen Märkten durch, die auf Masseeinsparungen angewiesen sind.

Mittleres modul (280 – 340 GPa)

T800H

die erste mittelmodulige Torayca®-Faser T800H wird in prestigeträchtigen Luft- und Raumfahrtprogrammen eingesetzt. T800H ist auch die Faser der Podiumsplätze in der Formel 1 und bei Offshore-Rennen.

T800S

Die T800S ist das Ergebnis einer technologischen Entwicklung der zweiten Generation, die die Eigenschaften einer Mittelmodulfaser mit der Tauglichkeit für den Einsatz im industriellen Maßstab verbindet. T800S ist die Faser der ersten Wahl für Primärstrukturen in der Luftfahrt.

T1000G

Die 1986 entwickelte T1000G ist mit ihrer lange unerreichten Zugfestigkeit nach wie vor eines der Flaggschiffe der Torayca®-Produktpalette.

T1100S

Als Vorzeigemodell der Torayca®-Serie, stellt die T1100S einen echten Technologiesprung dar. Sie löst endlich die perfekte Gleichung zwischen hoher Belastbarkeit und hohem Zugelastizitätsmodul. Diese Faser ist besonders geeignet für das Filament-Winding-Verfahren zur Herstellung von Hochdruckbehältern.

T1100G

eine kompromisslose Faser. Sie wird besonders für Verbundwerkstoff-Strukturen empfohlen, die mechanischen Querbelastungen wie Biegung oder Scherung ausgesetzt sind, vor allem im Bereich der Luft- und Raumfahrt.

Hochmodulige fasern (>340 GPa)

Die hochmoduligen (HM)-Fasern der Serie Torayca® stellen den höchsten Modulus der auf Polyacrylnitril (PAN) basierenden Fasern dar, die auf dem Markt erhältlich sind. PAN-basierte Fasern sind den Pech-basierten (“Pitch”) Fasern aufgrund ihrer höheren Zug- und Druckfestigkeit überlegen. Torayca®-HM-Fasern werden für Anwendungen mit hohen Steifigkeits- und WAK-Anforderungen eingesetzt, z. B. für Raketenträger bzw. Boosterelemente, High-End-Sportgeräte und Industriewalzen.

Toray Carbon Fibers Europe ist der einzige Carbonfaser-Hersteller, der in der Lage ist, Hochmodulfasern auf dem europäischen Kontinent zu produzieren.

M40

Diese Kohlefaser ist für Hochmodul-Anwendungen gedacht, bei denen Zugfestigkeit eher zweitrangig ist. Sie wird hauptsächlich in Roboterarmen in der Elektronikindustrie eingesetzt, wo Steifigkeit ein Garant für Präzision ist.

M40J und M46J

Diese Carbonfasern sind für Anwendungen vorgesehen, die sowohl Hochmoduligkeit als auch eine hohe Belastbarkeit erfordern. Die bevorzugten Einsatzgebiete sind die Raumfahrt, die Formel 1 und Offshore-Rennen (z.B. IMOCA-Rennen).

M55J und M60J

Diese außergewöhnlichen Carbonfasern sind die einzigen, die die Anforderungen an die Dimensionsstabilität von Raumfahrtanwendungen erfüllen.

Oberflächenbehandlung und Schlichte

Oberflächenbehandlung und Schlichten sind die letzten Schritte im Herstellungsprozess von Kohlenstofffasern. Diese letzten Schritte sind entscheidend, um den gewünschten Grad der Faser/Matrix-Haftung und das gewünschte Verarbeitungsverhalten zu erzielen.

Das Torayca®-Sortiment umfasst zwei Arten von Oberflächenbehandlungen (eine Standard- und eine Premiumvariante) in Kombination mit verschiedenen, an die auf dem Markt erhältlichen Harze angepassten Oberflächenbehandlungen. Die Art der Oberflächenbehandlung und Schlichte können mittels Faserkennzeichnung identifiziert werden.

Jeder Faser ist eine Oberflächenbehandlung und eine Schlichte zugeordnet, die an die verschiedenen Verarbeitungsmethoden angepasst sind:
Beispiel: Eine Werft, die ihre Boote im Vakuuminduktionsverfahren herstellt, und ein Hersteller von Drucktanks verwenden beide die Faser T700S. Die Werft verwendet ein Flüssig-Infusions-Herstellungsverfahren, während der Tankhersteller ein Filament-Winding-Verfahren einsetzt. Für dieselbe Faser erwartet jedoch jeder dieser Kunden ein anderes Verarbeitungssverhalten.
Nachfolgende Tabelle präsentiert die verfügbaren Schlichten und ihre Besonderheiten.

Schlicht-Code % Gewichtsanteil Typ Kompatibel mit den Harzen Carbonfaser
1 0,5 Erhöhtes Haftvermögen Epoxid T800S
3 0,5 Erhöhtes Haftvermögen – Premium-Oberflächenbehandlung Epoxid T700G
4 0,7-1 Standard Epoxid, Phenol, BMI FT300, T300J, T800H, T1000G
5 1 Standard Epoxide, Polyester, Phenole, BMI, Polyamide T700S, T620S, T720S, T800H, T1100S, Gamme MJ
6 0,3 Schwacher Gehalt Polyester, Polyamide T700S, T620S
7 0,6 Erhöhtes Haftvermögen
Hohe Stabilität
Premium-Oberflächenbehandlung
Epoxid T1100G
F 0,7 Speziell Vinylester- kompatibel Vinylester, Epoxid T700S

Achtung

Unsere Kohlenstofffasern und Verbundwerkstoffe sind kontrollierte Produkte. Für den Export dieser Produkte außerhalb der Europäischen Union ist eine Ausfuhrgenehmigung erforderlich, die von den zuständigen Behörden in Ihrem Land erteilt wird. Die Erzeugnisse, die Sie unter Verwendung unserer Kohlenstofffasern und Verbundwerkstoffe herstellen, können ebenfalls der Exportkontrolle unterliegen.

Für weitere Informationen beachten Sie bitte die geltenden europäischen Vorschriften.